Max der Stolperkönig

Diese Maus macht Max den Stolperkönig rasend…

…bringt ihn in Angst und Schrecken, dann aber zu sich selbst und der Frage, ob ein König, der stolpert, ein schlechter König sei?

„Max schämt und ärgert sich masslos, dass er dauernd stolpert und ungeschickt ist und würde am liebsten in den Boden versinken, wenn er sich mit seinen Kollegen, den andern Königen, vergleicht, die sich so elegant und vornehm bewegen. Im Gegensatz zu seinem Nachbarkönig Egon, der besonders geschickt und gescheit ist und deshalb Egon der Geschickte genannt wird, wird Max zu allem Elend Stolperkönig genannt. Sein Volk jedoch, das Stolpervolk, findet stolpern ganz normal und ist sogar etwas stolz darauf . Als König Egon eine Flugmaschine erfindet, glaubt Max die Lösung für sein Problem gefunden zu haben. Einmal im Besitz dieser Maschine würden er und sein Volk nur noch fliegen und nie mehr stolpern. Nur so einfach ist das nicht: Beim Stehlen dieses Gerätes durch seinen Diener Lorenz, geht einiges schief und da ist noch die Maus…

Ein Einmann-Theater für Kinder im Kindergarten- und Primarschulalter über den Mut zu haben, anders zu sein.